Bäriger Boarischer 
Hey Mann

Heute ist:
06 Juli 2022
 
Home arrow Konzertberichte arrow 2001 arrow Grafenau
 
 
 
  :: Hauptmenue
Home
Neues
Schürzenjäger
Links
Kontakt
Konzertberichte
Gästebuch
Über Uns
Unsere Geschichte
Bilder
Kalender
Berichte
Chat
Newsletter
Pinnwand
Events Calendar
Juli 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26272829301 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
Aktueller Monat
 
 
Who's Online
Aktuell 1 Gast online
Hit Counter
Besucher: 6467089
Impressum
Grafenau 2001
Konzertbericht „Grafenau 2001"

Guten Morgen Sissy!

Jetzt bin ich soeben von Grafenau zurück gekommen und weiß gar nicht, wie ich anfangen soll, weil mir einfach die Worte fehlen. Aber das wird schon. Pünktlich um 17.00 Uhr wurden die Pforten geöffnet – und jeder wollte natürlich der Este sein. Aber das Gelände war so groß, dass, wenn man auch nur in der 3. oder 4. Reihe stand, alles bestens miterleben konnte.

Die Wartezeit bis zum Konzertbeginn verging wie im Flug. Und – das gibt es glaube ich auch nur bei unseren Schürzenjägern – um 20.25 Uhr!! also bereits 5 Minuten vor dem eigentlichen Konzertbeginn! – begann die Show. Peter (offensichtlich mit seinem neuen Aussehen – wieder mit Zöpfchen) war bestens drauf. Man sah im die Freude regelrecht an, ein tolles Openair-Konzert spielen zu können. Diese Stimmung galt aber auch für die ganze Crew. Die Abfolge der Lieder brauche ich ja wohl nicht mehr erwähnen, denn all die einzelnen Lieder und Medley's aufzuführen, wäre wohl zuviel des Guten und würde auch den Platz sprengen.

Auch die Stimmung im Publikum war dem Event angepasst – nämlich einfach spitze. Erwähnenswert ist auch, dass gleich zu Anfang an unsere Schürzenjäger die Gewinnertrophäe von „meine Stars“ (die Internet-Abstimmung der Fans) überreicht bekommen haben.
Schade war, das am Anfang des Konzertes die „Lightshow“ nicht zur vollen Ausstrahlung kam, aber das lag natürlich an dem herrlichen Sommerwetter. Peter führte gekonnt und witzig durchs Programm. Und die zahlreichen „Mitmachaktionen“ ließen die langsam aufkommende Abendkühle kaum merken. Als dann gegen 23.30 Uhr das Konzert zu Ende ging, war natürlich die Zeit wieder viel zu schnell vergangen. Aber schön war’s auf jeden Fall.

Einzelne „Highlights“ herauszuheben fällt schwer, weil nämlich das ganze Konzert ein einziges „Highlight“ war, aber das Schlagzeugduell und das Solo, aber auch das Rockmedley waren megamäßig. Dies soll aber den Rest des Konzertes nicht schmälern. Jetzt freue ich mich schon auf Finkenberg, denn das ist dann wirklich das absolute Größte.

Liebe Sissy, ich hoffe, dass Dir hiermit geholfen ist und ich freue mich jetzt schon, wenn wir uns in Finkenberg treffen werden
Servus

Tom
 


 

Schürzenjäger Finkenbergkonzert
01.08.2020

Countdown
abgelaufen!
Login Form





Passwort verloren?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Am meisten gelesen
Termine
No Latest Events